Marc Marx and Christian Ramin – The day of reckoning

Text & Pics: Marc Marx
Rider: Christian Ramin
Camera: Canon T 70
Film: Ilford Deta 100

(engl. Version below ↓)

Tag der Abrechnung

Es war an einem Samstagmorgen im Sommer 2017, an dem ich alles in meinen VW Candy packte und mich auf den weg nach Leipzig machte. Der erste Halt war bei Patrick Baumann. Er hatte schon Kaffee aufgesetzt. Wir begrüßten uns mit einen Handschlag, tranken Kaffee und redeten ein bisschen über die gute alte Zeit.  Nachdem wir uns einen Plan für den Tag überlegten, beschlossen wir zunächst ein bisschen mit der GoPro zu filmen. So entstand der „Two dudes one Weekend“ Clip.

 

Alte Schule: Unterwegs mit der analogen Kamera

Nach dem wir uns einig waren, packten wir alle sieben Sachen zusammen und machten uns auf den Weg. Diesmal dachte ich mir „hey ich mache heute mal Bilder mit der analogen Kamera!“ Und zwar mit meiner Canon T 70. Dazu verwendete ich den Ilford Delta 100 Film. Ich war echt gespannt, wie der so ist. Schnell noch die Räder und den ganzen Kamera-Stuff ins Auto UND LOS!

Erstes Ziel war Conne island. Da fanden wir einen kleinen Bowl. Etwas verspielt und klein aber dennoch interessant. Wir packten alles aus und schauten uns den bowl genauer an. Patrick fuhr gleich los und zeigte mir was er so konnte. Ich war erst etwas skeptisch, beschloss dann aber auch mein Rad zu schnappen und ein paar Runden zu drehen. Einige Zeit später kam unser guter freund Christian Ramin. Er war nicht allein, er hatte seinen kleinen Neffen im Schlepptau, der bei ihm übers Wochenende zu besuch war.

Der Tag war recht sonnig und schön warm: Perfektes BMX-Wetter! Der kleine Neffe von Christian hatte auch viel spaß in dem bowl. Er war noch sehr jung und noch nicht lang auf dem Rad unterwegs. Wir gaben ihm Tipps und halfen ihm beim lernen neuer Tricks. Christian fuhr seine Runde und zeigte mir, wie er so durch den bowl heizt. Ich war echt erstaunt was er so zu bieten hatte!
Mit seinem flowigen Style und ordentlicher Höhe hat er mich komplett gefesselt: Ich dachte nur: „Respekt dude!“, und wollte umbedingt Fotos von ihm machen. Ich schaute mich erstmal nach geeigneten Perspektiven um. Gleich beim Wallride war ein Dach – perfekt! An der Seite konnte ich hochklettern und alles gut überblicken.

Ich wollte umbedingt einen fetten Tuck No Hander von ihm fotografiern und rief auch gleich: „Los Christian, mach nochmal einen schönen Air!“  Als ich nun den Air von dem Dach aus sah, dachte ich mir: „YES, das ist es!“, das wird ein richtig gutes Foto! Christian fuhr erneut los, machte denn dicksten Tuck No Hander Air und ich drückte ab. Es war einfach Perfekt!  Jetzt konnte ich es kaum abwarten, das Ergebnis zu sehen. Bei der Analogen Fotografie dauert das halt etwas länger, bis man die Bilder in der Hand hat.

Es war der perfekte Moment und ich habe ihn mit der alten Technik eingefangen. Ich bedankte mich bei Christian Ramin und sagte: „lass dich überraschen“.

Im Anschluss fuhren wir noch etwas zusammen und hatten einen wunderschönen Nachmittag in Leipzig.

Das Ergebnis kann sich echt sehen lassen!

Englisch Version:

The day of Reckoning

It was on a Saturday morning in the summer of 2017, when I packed everything in my VW Candy and made my way to Leipzig. The first stop was at Patrick Baumann’s home. He already had coffee on. We greeted each other with a handshake, drank some coffee and talked a bit about the good old days. After we made plans for the day, we decided to film a bit with the GoPro first. This is how the „Two dudes one Weekend“ clip was created. (scroll up for the Vimeo Clip!)

Old school: on the road with the analog camera

After we agreed with our plans, we packed all the stuff we need together. This time I thought: „today I wanna shoot some analog stuff!“ So I took my Canon T 70 with me. I used the Ilford Delta 100 film and was really curious how the finished pics will look like. We stuffed all the bike parts and the camera stuff into my car HIT THE ROAD!

Our first destination was Conne Island in Leipzig. When we got there we found a bowl. A little playful and small concrete bowl but still interesting. We unpacked everything and took a closer look at it. Patrick started right away and showed what he got. First I was a bit skeptical, but then I had to grab my bike and do a few laps too. Some time later our good friend Christian Ramin joined us. He wasn’t alone. His little nephew visited him over the weekend.

The day was quite sunny and warm: perfect weather to ride BMX! Also Christian’s nephew had a lot of fun in the bowl. He wasn’t a long time into BMX before so we showed him some tricks he could do and gave him some advices. Christian rode a few laps and showed us how fast he can go through the bowl. With his flowy style and neat height at his airs, he completely tied me up: „Duuuude!“ I really wanted to take pictures of him!

First I looked around for some nice perspectives that I could use for some good shots. There was a little roof besides the wallride. I climbed up to it and looked over the whole place. I really wanted to shoot a tuck no hander from this point. „Come on Christian! Do another air for me!“ I cheered up to Christian. He jumped into the bowl and did an incredible air. „Thats it! It’s going to be a rad pic!“ Christian did it again: He jumped into the bowl and hit the quater ahead with a lot of speed. The result was a huge tuck no hander air and i captured it in the perfect moment. I was so happy and couldn’t wait to see the results!

Über David 59 Artikel
31 Jahre | BMX | Polaroid Addict | Puglife

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der bmxsonstnix-Seiten und Services erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr infos

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Sie können viele Online-Anzeigen-Cookies von Unternehmen über die US-amerikanische Seite www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ verwalten.

Sie können ihre Wahl auch über die folgenden Plattformen treffen: IAB Opt -Out Plattform und Network Advertising Initiative Opt -Out Plattform, die Optionen anbieten, um eine Entscheidung für alle Unternehmen, die auf dieser Plattform registriert sind, zu treffen.

schließen